Wir sind eine eigenständige, selbstbewusste und zu gegebenem Anlass unbequeme politische Organisation, deren Wertevorstellungen u.a. christlich-konservativ geprägt sind. In einer freien und demokratischen Gesellschaft, die sich durch eine Vielzahl an Möglichkeiten und Lebensentwürfen auszeichnet, wollen wir Verantwortung übernehmen und unsere Zukunft mitgestalten.

Wir werben um die Mitarbeit jedes jungen Menschen, der sich diesen Zielen verpflichtet fühlt. Jeder, der unsere Werte teilt, ist bei uns in der Jungen Union herzlich willkommen.

Hier eine Auswahl unserer Themen:

Bessere Verkehrspolitik

  • Wir protestieren gegen ständigen Stau, Baustellenchaos und Parkplatznot! Stau bedeutet erhöhten Benzinverbrauch, mehr Luftverschmutzung und Feinstaubbelastung.
  • Wir fordern eine funktionierende grüne Welle, bezahlbare Parkhäuser und eine moderne Verkehrstelematik. Diese würde je nach Verkehrslage 40 - 90 KM/H und zusätzliche offene Fahrspuren oder intelligente Umleitungen ermöglichen. Damit kann man dem drohenden Verkehrskollaps entgegentreten.
  • den ständigen Forderungen nach noch mehr Radwegen zulasten von Autofahren erteilen wir im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes eine Absage. Viele Autofahrer aus der Stadt und dem Landkreis sind auf ein Auto angewiesen.
  • Rostock braucht einen gesunden und fließenden Verkehr unter gleichberechtigter Einbeziehung von Autofahrern, des ÖPNV, Fahrradfahrern und Fußgängern. Die Stadt Braunschweig bietet ein hervorragendes Beispiel

Kampf gegen illegale Graffitti

  • ganze Stadtteile werden in Rostock komplett durch illegale Schmierereien verschandelt
  • ausufernde Sprühereien sind internationalen Studien zufolge das Zeichen einer vernachlässigten Stadt und zunehmender Anarchie
  • wir fordern den Einsatz einer "Task Force Graffitti" um das Problem einzudämmen und unserer Heimatstadt ihre alte Schönheit zurückzugeben
  • zusätzlich fordern wir den flächendeckenden Einsatz von Anti-Graffitti-Schildern, da auch Verkehrsschilder zunehmend besprüht und unkenntlich gemacht werden

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in politischen Prozessen

  • Die Junge Union Rostock fordert "Bei Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, sollen diese beteiligt werden. Hierfür muss ein geeignetes Verfahren entwickelt und etabliert werden. Die Förderung eines Jugendparlaments stellt eine Option dar, um jungen Menschen Zugang zur Kommunalpolitik und Beteiligung an politischen Prozessen zu ermöglichen."

Bessere Bildung

  • Die Junge Union Rostock setzt sich für eine stärkere Vernetzung der Universität und der weiterführenden Schulen ein.
  • Wir wollen die Sanierung von Schulgebäuden und Sportanlagen voranbringen und eine Ausstattung mit hochwertigem Lehrmaterial sowie eine weitere Digitalisierung in Schulen erreichen.
  • Politische Bildung gehört in die Schule! Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik muss frühzeitig Bestandteil des Unterrichtes sein, um den Grundstein für aktive Beteiligung und Mitsprache zu legen.

Mehr Sport- und Freizeitangebote

  • Sportvereine sollen aktiv durch die Stadt gefördert und unterstützt werden, um mehr jungen Menschen attraktive Möglichkeiten zu bieten.

Wassersport fördern

  • Direkt an der Ostsee gelegen grenzen an Rostock zahlreiche Wassersportreviere. Die Junge Union setzt sich dafür ein, den Wassersport zu fördern und attraktive Angebote für Einheimische und Touristen zu schaffen.

Förderung von Auszubildenden und der dualen Ausbildung

  • Die duale Ausbildung ist ein Erfolgskonzept. Wir setzen uns für den Ausbau des dualen Ausbildungssystems und die Interessen von Auszubildenden in unserer Stadt ein.

Du hast Ideen und Themen, die Dir als junger Mensch besonders am Herzen liegen?

Dann schreib uns: jungeunion.rostock@googlemail.com